init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Was bezeichnet man als Werbeartikel?

 

Werbeartikel bezeichnen alle Produkte, die von einem Unternehmen für eigene Werbemaßnahmen eingesetzt werden.

Das sind meistens:

  • Schlüsselanhänger
  • Kugelschreiber
  • Kalender
  • Baseball-Caps
  • und viele weitere...

Die Artikel werden in aller Regel mit dem Logo des Unternehmens und im Corporate Design erstellt.

 

 

 

Werbeartikel sollen vor allem die Kundenbindung stärken, aber auch bei der Neukundenakquise helfen und Sortimentserweiterungen vorstellen. Die Hauptziele, die damit erreicht werden sollen sind Gewinnmaximierung und Imageverbesserung.

Die Besonderheit der Werbeartikel ist, dass sie durch ihre haptische Eigenschaft länger benutzt und somit länger erinnert werden als die klassische Plakatwerbung, Printanzeige oder ein Werbespot. Dadurch ist die Erreichbarkeit höher.

Eine Studie über die Werbewirkung hat gezeigt, dass durch Werbeartikel 80% der Deutschen täglich erreicht werden. Dies verdeutlicht die Relevanz dieser Produkte. Sie stellen einen wichtigen Fakor im Marketing Mix im Bereich Kommunikationspolitik dar.

Darüber hinaus können Werbeartikel auch intern in Unternehmen eingesetzt werden, wie beispielsweise als besondere Mitarbeiterpräsente, die gleichzeitig eine Motivation sein sollen. Motivierte Mitarbeiter sind entscheidend am langfristigen Erfolg eines Unternehmens beteiligt.

 

 

Sobald ein Werbeprodukt erst käuflich erworben werden muss, bezeichnet man es als Merchandise-Produkt.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird als Synonym häufig das Wort „Werbemittel“ verwendet. Dieses bezeichnet allerdings nichts Geringeres als ein generelles Werbemedium, wozu auch Werbespots im TV, eine Anzeige in der Zeitung oder Plakate auf einer Werbetafel zählen.

Erst der Begriff „Werbeartikel“ weist auf den wichtigen, haptischen Aspekt hin. Das Besondere an diesen Werbeprodukten ist, dass sie greifbar sind und daher gleich von mehreren Sinnen wahrgenommen werden können. Dadurch wird die Werbebotschaft besser gespeichert. Um diese Dimension zu unterstreichen, werden als Synonym Begrifflichkeiten wie „gegenständlicher Werbeträger“ oder auch „haptische Werbung“ verwendet.

 

 

 

Häufig werden Werbeartikel auch als ,,Werbegeschenk" bezeichnet, denn sie werden in aller Regel an den

Empfänger (Kunde, Mitarbeiter, Lieferant, Geschäftspartner) verschenkt.

Hier finden Sie einige Beispiele für den gelungenen Einsatz von Werbeartikeln mit Mehrwert: Referenzen

 

 

 

Wir senden Ihnen gerne ein kostenloses Probeexemplar oder ein unverbindliches Angebot unserer Produkte.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.