init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht
Service Hotline: +49 [0] 221 630 600 77
Mo-Fr 8 - 20 Uhr
Ortstarif
Innovative Geschenke mit integrierten Verlustschutz!
Durch BringMeBack werden verlorene Gegenstände in über 90% der Fälle wieder zum Eigentümer zurückgeführt. Wir ermöglichen Ihnen unser international etabliertes System als Mitarbeiter- oder Kundengeschenk einzusetzen.
Abgrenzung von der Konkurrenz
"Engel-Effekt" von BringMeBack wird auf ihr Unternehmen übertragen
Ein Geschenk mit einem echten Nutzen. Lange Standzeit garantiert!
Die BringMeBack Geschichte
Ein Einblick in die Entstehung einer einfachen und einzigartige Idee.
So funktioniert BringMeBack
Erfahren Sie, wie kinderleicht BringMeBack funktioniert.
Innovative Firmengeschenke
Erhalten Sie eine Übersicht über unser umfassendes Angebot.
Langjährige Erfahrungen
Unsere Referenzen geben Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit

Ratgeber zum Thema Kundengeschenk und Kundenbindungsmaßnahmen

Gute Geschäftsbeziehungen wollen gepflegt werden, sollen diese dauerhaft bestehen. Und so nutzen viele Unternehmen gerade auch die Weihnachtszeit, um vorhandene Geschäftspartner mit einem Kundengeschenk zu überraschen. Ebenso eigenen sich aber auch viele andere Anlässe im Jahresverlauf, um ein Kundengeschenk als Kundenbindungsmaßnahme einzusetzen.

Was hierbei auf den ersten Blick oftmals lediglich als kleine Geste erscheint, hat jedoch viele tiefer gehende Aspekte. So ist das Kundengeschenk etwa eine Kundenbindungsmaßnahme und sagt viel über die bestehenden Geschäftsbeziehungen aus. Warum es sich für Unternehmen lohnt, ihren Kunden ein Geschenk zu unterbreiten und wie genau ein Kundengeschenk als Kundenbindungsmaßnahme wirkt, dass erfahren Sie hier.

Das Kundengeschenk als lohnende Investition

Wer freut sich im Privatleben nicht darüber, ein Geschenk von jemandem zu erhalten? Manchmal als unerwartete Überraschung. Gelegentlich als kleine und gut gemeinte Geste anderer Menschen, die einem etwas Gutes tun wollen. Die selbstlose Gabe einer Sache, ohne die Erwartung einer Gegenleistung, ist immer eine schöne Sache. Dies gilt für den Schenkenden ebenso, wie für den Beschenkten. Für das Privatgeschenk ebenso, wie für das Kundengeschenk - auch im Rahmen einer Kundenbindungsmaßnahme.

Was im privaten Bereich in der ganzen Welt durchaus üblich ist, gilt gleichsam im Bereich geschäftlicher Beziehungen. So freuen sich auch geschäftliche Partner über ein Kundengeschenk, welches vielleicht gänzlich unerwartet eintrifft. Ein solches Kundengeschenk dient dabei nicht nur als ein Zeichen der Wertschätzung des Geschäftspartners, sondern ist gleichzeitig auch eine Maßnahme für eine bessere Bindung des Gegenübers an das eigene Unternehmen. Denn als perfekter Werbeträger ist das Kundengeschenk ideal geeignet, um einem Geschäftspartner über lange Zeit hinweg die Präsenz des eigenen Unternehmens in Erinnerung zu rufen.

Kundengeschenke als Werbeträger und Kundenbindungsmaßnahme

Gerade das Kundengeschenk eignet sich auch hervorragend als Werbeträger für das eigene Unternehmen und fungiert hierbei gleichzeitig auch als eine Kundenbindungsmaßnahme. Wie genau das funktioniert, ist denkbar einfach. Betrachtet man beispielweise einen Jahreskalender für die Wand, lässt sich dessen Funktionsweise als Kundenbindungsmaßnahme sehr anschaulich beschreiben.

Ein Jahreskalender wird von vielen Geschäftspartnern in deren Büroräumen genutzt, um dort etwa Termine im Jahresverlauf oder die Geburtstage der Mitarbeiter in der Firma zu erfassen. Über den gesamten Jahresverlauf ist der Wandkalender präsent und wird für die Belegschaft zu einem vertrauten Bestandteil der Büroausstattung.

Wenn ein derart als Kundengeschenk überreichter Wandkalender nun noch das Logo und die Kontaktdaten des schenkenden Geschäftspartners trägt, sind diese Informationen ständig präsent und wirken ganz unscheinbar und nebenbei als Kundenbindungsmaßnahme. Ist der Schenkende beispielweise Betreiber eines Taxiunternehmens, genügt ein Blick auf den Wandkalender und schon kann die Telefonnummer gewählt werden, um ein Taxi zu rufen. Dies gilt ebenso für Apotheken, um Medikamente zu bestellen. Oder auch für Speditionen, wenn Güter von einem Ort zum anderen transportiert werden sollen.

Die Mitarbeiter von beschenkten Unternehmen greifen nachweislich häufiger auf derart präsente Informationen zurück, als sich unter Mühen die Kontaktdaten eines entsprechenden Dienstleisters aus dem Telefonbuch heraus zu suchen. Auf diese Art und Weise kann ein Wandkalender als Kundengeschenk beispielsweise als dauerhafte und erfolgreiche Kundenbindungsmaßnahme fungieren.

Besser qualitativ hochwertige Kundengeschenke verwenden

In der heutigen Zeit sind viele Waren und Güter im Überfluss vorhanden. Dies trägt dazu bei, dass die Nachfrage nach hochwertigen Luxus- und Konsumgütern steigt. Diese werden von Kunden besonders wertgeschätzt und angenommen. Selbstredend gilt dies auch für Geschenke im Privatbereich sowie für das Kundengeschenk.

Wer also einen Geschäftspartner mit einem Kundengeschenk bedenken möchte, sollte auch auf die Qualität bei einem möglichen Kundengeschenk achten. Denn qualitativ minderwertige Geschenke eigenen sich eher nicht als wirkungsvolle Kundenbindungsmaßnahme.

Bleibt man beim Beispiel eines Wandkalenders als Geschenk und Kundenbindungsmaßnahme, so hat hier mit Sicherheit jeder Leser schon eigene Erfahrungen sammeln können. Wie viele Kalender haben Sie schon erhalten und diese nicht genutzt - etwa weil ein Kalender unansehnlich war oder das Format ganz und gar ungeeignet, um Termine im Kalender erfassen zu können?

Ganz anders sieht dies mit besonders stilvollen und hochwertigen Wandkalendern aus, die als Kundengeschenk verschenkt worden sind. Diese finden oft einen besonders exponierten Standort im Büro, da sie besonders dekorativ oder stilvoll sind und den guten Geschmack des Beschenkten unterstreichen können.

Derart hervorstechend zu Schau gestellt, kann ein Wandkalender - um beim Beispiel zu bleiben - seine volle Wirkung als Kundenbindungsmaßnahme entfalten, wie diese im vorhergehenden Abschnitt beschrieben worden ist. Natürlich funktioniert eine solche Kundenbindungsmaßnahme auch mit vielen anderen Nutz- und Gebrauchsgegenständen. Auch Feuerzeuge, Regenschirme oder Taschenlampen eigenen sich beispielsweise als hochwertiges Kundengeschenk im Rahmen einer Kundenbindungsmaßnahme.

Welches Kundengeschenk für welchen Geschäftspartner?

Wie häufig und welches Kundengeschenk Geschäftspartner erhalten sollten, lässt sich nicht verallgemeinern. Hier müssen Unternehmer individuell entscheiden, wie oft ein Kundengeschenk als Kundenbindungsmaßnahme eingesetzt werden soll. Jedoch lassen sich einige allgemeine Aussagen für ein Geschenk als Kundenbindungsmaßnahme treffen.

So sollten Geschäftspartner und Kunden, zu denen ein besonders enger und häufiger Kontakt besteht, öfter mit einem Kundengeschenk bedacht werden, als Gelegenheitskäufer oder Partner, die für einen eher schwachen Umsatz im eigenen Hause sorgen.

Auch sollte bei einem Kundengeschenk auf den angestammten Kulturkreis des Beschenkten geachtet werden. So kann das, was dem Schenkenden als Geste der Wertschätzung dient, vom Beschenkten durchaus falsch aufgenommen werden. So finden beispielweise nicht alle Menschen einen Wandkalender mit eher spärlich bekleideten Damen gleichermaßen schön und ansprechend. Ein derartiges Kundengeschenk kann sich somit auch rasch als Flop erweisen und eine eigentlich geplante Kundenbindungsmaßnahme in das Gegenteil umschlagen.

Fazit: Kundengeschenke als perfekte Kundenbindungsmaßnahme

Geschenke an Kunden und Geschäftspartner eignen sich in besonderer Art und Weise als Kundenbindungsmaßnahme. Ein Kundengeschenk kann als Werbeträger im Rahmen eines entsprechenden Marketingkonzeptes durchaus als erfolgreiche Kundenbindungsmaßnahme eingesetzt werden und zum geschäftlichen Erfolg des eigenen Unternehmens beitragen.

Es sollte stets auf eine hohe Qualität bei einem Kundengeschenk geachtet werden, damit dieses auch die eigene Wertschätzung des Gegenübers richtiggehend vermitteln kann. Soll dieses seine Wirkung als Kundenbindungsmaßnahme auch tatsächlich entfalten können, muss es sich von anderen Gebrauchsgegenständen des Alltags eindeutig abheben. Nur so ist sichergestellt, dass es auch in besonderer Art und Weise durch den Beschenkten wahrgenommen und genutzt wird.

Wie häufig und mit welchem Kundengeschenk Partner bedacht werden, liegt im Ermessen des Schenkenden. Besonders enge Kooperations- und Geschäftspartner sollten häufiger ein Kundengeschenk erhalten, als solche, die eher selten in Kontakt zum Schenkenden stehen. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass ein Kundengeschenk auch den kulturellen Hintergrund des Beschenkten in gebührender Weise berücksichtigt. Andernfalls kann sich ein Kundengeschenk als geplante Kundenbindungsmaßnahme auch rasch in das Gegenteil verkehren und bestehende Geschäftskontakte nachhaltig erschüttern.

Zusammenfassung
Folgende Dinge sollten Sie beim Thema Kundengeschenk berücksichtigen:
  1. Kundengeschenke eigenen sich sehr gut als Kundenbindungsmaßnahme.
  2. Kundengeschenke sollten stets eine hohe Qualität haben, bzw. einen Nutzen haben.
  3. Besonders enge Kooperations- und Geschäftspartner sollten häufiger beschenkt werden.
  4. Bei einem Kundengeschenk muss der kulturelle Hintergrund des Beschenkten beachtet werden.