init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht
Service Hotline: +49 [0] 221 630 600 77
Mo-Fr 8 - 20 Uhr
Ortstarif

Portemonnaie verloren – Erste Schritte

Du hast dein Portemonnaie verloren? Sehr ärgerlich – und auch sehr gefährlich. Unsere Tipps bewahren dich vor bösen Überraschungen in Folge des Verlusts.

Wirklich verloren?

Bevor du neue Dokumente beantragst, solltest du bei Bekannten, Freunden oder an öffentlichen Orten, an denen du zuletzt warst, nachfragen. Wenn es nicht sicher ist, dass dein Portemonnaie gestohlen wurde, kannst du mit der Neubeantragung deiner neuen Papiere, Versicherungskarten und sonstigen Ausweisen noch ein paar Tage warten, um zu schauen, ob die vermisste Börse nicht doch wieder auftaucht. Wir empfehlen allerdings, dass Bankkarten sofort gesperrt werden sollten. Zahle lieber ein paar Euro für eine neue Karte, anstatt dass dein Konto in der Zwischenzeit leer geräumt wird.

Die ersten Schritte:

  1. Waren Bankkarten in der Geldbörse? Wähle 116 116 und sperre alle deine Karten bei dem bundesweiten Sperr-Notruf.
  2. Welche Karten waren noch im Portemonnaie, die missbraucht werden könnten? Informiere alle zuständigen Stellen und lasse die Karten sperren (zum Beispiel Firmenkarten, die Zugang zum Arbeitsplatz gewähren).
  3. Geldbörse mitsamt Dokumenten präventiv als gestohlen melden. Verlange eine Diebstahlbescheinigung, da du diese später für deine Unterlagen brauchst, wenn du neue Ausweispapiere etc. beantragst.
  4. Den Ausweis beim Einwohnermeldeamt sperren lassen und direkt einen Neuen beantragen.
  5. Auch Bankkarten, Führerschein, Versicherungskarten usw. neu beantragen. (Biometrische) Passfotos für Führerschein und den Ausweis nicht vergessen.

Gesperrt! Was nun?

Sobald alle wichtigen Karten und Dokumente gesperrt und neu beantragt worden sind, muss die Suche nach dem Portemonnaie natürlich nicht beendet werden. Meist befanden sich zum Zeitpunkt des Verlustes noch Bargeld und persönliche Gegenstände, wie beispielsweise Fotos oder Kontaktdaten, im Portemonnaie. Wenn du deine Chancen erhöhen möchtest, dass du diese Dinge zurückerlangst, kannst du auch selbst auf die Suche gehen.

Fundbüro: Besuche das örtliche Fundbüro! Eventuell hat ein ehrlicher Finder deinen Geldbeutel dort abgegeben. Es kommt allerdings nicht selten vor, dass das Bargeld entnommen wurde bevor das Portemonnaie zum Eigentümer oder zum Fundbüro gebracht wird. Darüber hinaus besteht in Deutschland nach §971 BGB die Pflicht zur Zahlung eines Finderlohns.

Flyer: Hänge Zettel in der Nähe der möglichen Verluststelle auf – mit der Bitte um Hinweise auf den Aufenthaltsort des Portemonnaies. Auch ein ausgeschriebener Finderlohn für die Rückführung der persönlichen Karten/Ausweise etc. mitsamt Kontaktdaten motiviert manch einen, das Gefundene eher zurück zu geben.

BringMeBack: Nutze das Online-Fundbüro und erstelle eine Verlustmeldung. Selbst wenn sich kein Marker an deiner Geldbörse befand, wird deine Anzeige geschaltet und die Chance erhöht sich, dass dir jemand helfen kann. 

Neubeantragung der Dokumente

Wenn dein Portemonnaie nicht wieder auftaucht oder tatsächlich gestohlen worden ist, musst du sämtliche Dokumente neu beantragen. Leider ist dies mit einigen Kosten verbunden. Die folgende Liste soll dir einen Überblick geben, an welche Ämter du dich wenden musst, welche Dokumente diese von dir benötigen und mit welchen Kosten du rechnen solltest. Allerdings gibt es bei diesen häufig Unterschiede, da es immer auf das Bundesland oder die Gemeinde ankommt.

Beachte außerdem, dass wir nur die wichtigsten Dokumente berücksichtigen. Welche Mitgliederausweise, Zugangskarten oder sonstige Papiere sich noch in deinem Portemonnaie befanden und daher neu beantragt werden müssen, solltest du selbst notieren und demzufolge entsprechende Maßnahmen einleiten. 

Bankkarten:

An wen muss ich mich wenden? Was muss ich mitbringen?

Eine neue Girokarte oder Kreditkarte musst du bei deiner jeweiligen Bank beantragen. Das Zusenden der neuen EC-Karte dauert in der Regel maximal eine Woche, bei Kreditkarten bis zu zwei Wochen.

Was kostet mich das?

Die Kosten für die neuen Giro- und Kreditkarten sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Einige Banken bieten kostenlosen Ersatz an – bei anderen fallen Kosten von bis zu 15€ pro Karte an. Ein Anruf bei der Bank schafft hier die nötige Klarheit.

Führerschein:

An wen muss ich mich wenden? Was muss ich mitbringen?

Um einen neuen Führerschein zu erlangen, musst du zur Führerscheinstelle deiner Stadt. Oft findest du diese im Rathaus, oft gibt es aber auch eine eigene Adresse für dieses Amt. Für die Beantragung des neuen Dokuments benötigst du:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Biometrisches Passbild
  • Bei einem Verlust: Eidesstattliche Versicherung, dass wirklich ein Verlust vorliegt (diese erhältst du direkt bei diesem Amt oder einem Notar)
  • Bei einem Diebstahl: Diebstahlbescheinigung von der Polizei (diese erhältst du, wenn du Anzeige bei der Polizei erstattest)
  • Eventuell Karteikartenabschrift (wenn du deinen Führerschein in einer anderen Stadt absolviert hast, muss dir von der dort zuständigen Führerscheinstelle deine Fahrerlaubnis bestätigen lassen. Dieses Dokument wird direkt an die neue Behörde gesandt.)

Die Ausstellung eines neuen Führerscheins kann bis zu sechs Wochen dauern.

Was kostet mich das?

 Die Kosten für die Beantragung des Führerscheins unterscheiden sich je nach Gemeinde und liegen für gewöhnlich zwischen 30 und 40 Euro.

Die Eidesstattliche Versicherung kostet 30 Euro. Für die Anzeige bei der Polizei fallen lediglich die Bearbeitungsgebühren an.

7,50 Euro für eine Ersatzbescheinigung, falls du auf das Autofahren nicht verzichten möchtest bis dein neuer Führerschein wieder da ist.

Personalausweis:

An wen muss ich mich wenden? Was muss ich mitbringen?

Die Beantragung eines neuen Personalausweises kann im lokalen Bürgeramt vorgenommen werden. Du benötigst folgende Dokumente:

  • Geburts-, Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde (am besten Familienstammbuch)
  • Reisepass
  • Biometrisches Passfoto
  • Bei einem Verlust: Verlusterklärung (oft gibt es dieses Dokument auf der Internetseite des lokalen Bürgeramtes. Alternativ kann es aber auch beim Amt selber ausgedruckt und ausgefüllt werden.)
  • Bei einem Diebstahl: Diebstahlbescheinigung von der Polizei

Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa 3-4 Wochen.

Was kostet mich das?

Für Personen unter 24 Jahren: 22,80 Euro (sechs Jahre gültig)

Für Personen ab 24 Jahren: 28,80 Euro  (zehn Jahr gültig)

Vorläufiger Personalausweis: 10 Euro

Wichtig: In Deutschland besteht nach §1 des Gesetzes über Personalausweise eine Ausweispflicht. Dieser kann nur durch Personalausweis oder Reisepass nachgekommen werden. Solltest du keines der nötigen Dokumente besitzen, könntest du im ungünstigsten Fall mit einer Strafe von bis zu 5.000 Euro belegt werden. Deswegen ist die Beantragung eines provisorischen Ausweises elementar.

Prävention

Versicherung:

Gegen Verlust, also Fahrlässigkeit, gibt es in Deutschland keine Versicherung. Wurde dir etwas gewaltsam entwendet, greift eine Hausratversicherung. Ein einfacher Diebstahl, der unbemerkt von statten geht, wird allerdings als Fahrlässigkeit definiert.

Marker:

Mit unseren Markern kannst du dein Portemonnaie dezent, aber effektiv schützen. Die Aufkleber helfen einem potentiellen Finder anonym Kontakt zum rechtmäßigen Eigentümer aufzunehmen. Im Austausch gegen einen Finderlohn bekommt dieser seinen Geldbeutel schnellst möglichst zurück.

Zusammenfassung

Folgende Schritte sind nötig, wenn du dein Portemonnaie verloren hast:

  1. Vergewissere dich, dass du dein Portemonnaie wirklich verloren hast (checke Büro, Freunde, Auto, Küchentisch, etc.).
  2. Frage an öffentlichen Orten nach, ob das Portemonnaie vielleicht abgegeben wurde (Restaurants, Kioske, Bäckereien,…).
  3. Frage im zuständigen Fundbüro nach, ob das Portemonnaie abgegeben wurde.
  4. Bankkarten sperren unter 116 116. Weitere Karten ggf. sperren lassen (Zugangskarte zum Firmengelände, Fitnessstudiokarte,…).
  5. Geldbörse mitsamt Dokumenten ggf. als gestohlen melden.
  6. (Bank-)Karten sowie Dokumente (Personalausweis, Führerschein) neu beantragen. (Biometrische) Passfotos für Führerschein nicht vergessen.
  7. Vorläufigen Personalausweis (Ausweispflicht) und Führerschein (sonst darf man kein Autofahren) beantragen. Kosten für beide liegen bei ca. 20 € für beide. Weitere Passfotos benötigt.
  8. Nach 3-6 Wochen sollten alle (Bank-)Karten und Ausweisdokumente eingetroffen sein.
  9. Präventive Maßnahmen für die Zukunft treffen (Nur dringend benötigte Dokumente mitnehmen, anonyme Markierung des Portemonnaies mittels eines Services wie BringMeBack).

Sicher deine Wertgegenstände in Zukunft durch die Aufkleber von BringMeBack:

Durch BringMeBack werden verlorene Wertgegenstände in über 90% der Fälle wieder zum Eigentümer zurückgeführt. Bestelle dir jetzt versandkostenfrei deine Aufkleber um deine Wertgegenstände zu registrieren und einem zukünftigen Verlust entspannt entgegen zu sehen.

über 90% der verlorenen Wertgegenstände kommen durch BringMeBack zurück
keinerlei Folgekosten oder Gebühren
kostenloser Rückversand bei einem Verlust