init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Durch GPS-Ortung Kinder schützen

Laut dem Bundesamt für Justiz steigt die Zahl der Kindesentführungen. 2013 ist die Zahl der Kindesentführungen drei Mal so hoch wie noch 2004. Aber wie kann ich mein Kind vor einer Entführung schützen?

Gründe für das verschinden von Kindern

Entführung oder auch Kindesentzug ist nur ein Grund von vielen, warum auf einmal das Kind verschwunden ist. Weitere Fälle sind z.B., dass das Kind sich verlaufen hat, mit einem Fremden mitgegangen ist oder auch einfach weggelaufen ist. Außerdem gibt es noch eine ganze Reige unaufgeklärte Vermisstenfälle.

Pro Jahr werden über 100.000 Kinder und Jugendliche bei der Polizei als vermisst gemeldet. 

Die Sorge bei den Eltern ist natürlich hoch, wenn das Kind nicht wie abgesprochen nach Hause kommt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Kinder zu schützen. Im nachfolgendem Abschnitt führen wir die Möglichkeiten auf insbesondere den Schutz durch GPS.

Wie kann ich mein Kind schützen?

In erster Linie ist es wichtig, dass Eltern Ihren Kindern bestimmte Verhaltensweisen beibringen und immer wieder wiederholen. Zum Beispiel:

  • nie mit fremden Leuten sprechen
  • keinen fremden Leuten die Tür öffnen
  • nie mit fremden Menschen mitgehen
  • sich nur da aufhalten, wo viele Leute sind
  • bei Gefahr laut schreien und weglaufen

 

Neben diesen passiven Möglichkeiten kannst du deinem Kind ein Handy mitgeben. Ein Handy ist ab einem bestimmten Alter für Kinder sinnvoll und kann im Ernstfall Leben retten. In einer Gefahrensituation kann das Kind selbst Hilfe holen. Im Umkehrschluss können Eltern das Kind kontaktieren, falls es noch nicht zu Hause angekommen ist. Hierbei ist das Alter zu beachten, ab wann es sinnvoll ist einem Kind ein Handy mitzugeben und kommt auch auf das Kind an, wie weit es mit seiner Entwicklung ist. Experten sagen, dass Kinder mindestens das 10. Lebensjahr erreicht haben sollen, bevor Sie ein Handy bekommen.

GPS-Ortung von Kindern durch das Handy

Zusätzlich kann auf dem Handy die BringMeBack-App installiert werden. Mit der BringMeBack-App kann das Handy des Kindes jederzeit von den Eltern geortet werden. Dies geschieht mit dem Ortungsportal von BringMeBack, welches im Internet von überall auf der Erde aufgerufen werden kann. Der Service wird von BringMeBack kostenlos angeboten und ist innerhalb von 5 Minuten eingerichtet.

Es stehen zahlreiche zusätzlich Funktionen zur Verfügung, wie z. B. das anlegen von sicheren Bereichen. Wenn die Schule als sicherer Bereich festgelegt worden ist, bekommt eine festgelegte Person eine Benachrichtigung, dass der sichere Ort verlassen worden ist.

BringMeBack Ortungs-Portal und App

GPS-Ortung von Kindern durch einen GPS-Tracker

Eine weitere Variante, wenn Kinder noch kein Handy bekommen, ist die Nutzung eines GPS-Trackers. BringMeBack hat dafür den kleinsten GPS-Tracker auf dem Markt entwickelt und in Kombination mit dem Ortungsportal eine sichere Gesamtlösung zum Schutz von Kindern realisiert. Der GPS-Tracker kann unauffällig in der Kleidung oder in der Tasche platziert werden. Über das Ortungsportal kann jederzeit der aktuelle Aufenthaltsort ermittelt werden. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 40 Tage und ist robust gegenüber Stürzen.