init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Was muss ich tun, wenn ich meine Kamera verloren habe?

Dieser Ratgeber von BringMeBack stellt dir hilfreiche Anweisungen zusammen, die du im Fall eines Verlustes einer Kamera beachten solltest und wie du künftig deine Kamera effizienter vor Verlust schützen kannst.

Wer eine Kamera hat, der weiß, wie empfindlich ein solches Gerät ist. Achtloses Herumliegen wird sowieso versucht vermieden zu werden und wenn doch der "worst case" eintritt und die Kamera verloren geht, dann sollte man eines bewahren: RUHE. Ein Schritt zum Fundbüro kann funktionieren, die Erfolgsquote, die verlorene Kamera zurückzuerhalten, ist aber nicht vielversprechend. Andere Alternativen sind Warten, Aushänge schreiben oder Umfragen starten. Alles mühselig und zeitaufreibend, um jemanden zu finden, der die verlorene Kamera gesehen hat. Daher ist es wichtig, vor allem bei solchen Prestige-Objekten im Vorfeld dafür zu sorgen, dass die verlorene Kamera wiedergefunden werden kann.

Wie kann ich künftig meine Kamera schützen?

Was also zukünftig tun: Bei BringMeBack, dem Lost & Found Service im Internet, sich registrieren und entsprechende Marker bestellen. Wenn also eine Kamera verloren gehen sollte, macht der Marker darauf aufmerksam, dass es einen Besitzer gibt. Durch den individuellen Code auf der Kamera, den der Finder auf unserer Homepage eingeben kann, lässt sich zwischen dem Finder und dem Eigentümer, schnell und einfach, ein Kontakt herstellen, sodass der Eigentümer darüber informiert wird, dass die verlorene Kamera aufgefunden wurde und die Rückgabe eingeleitet werden kann.

Dein Vorsprung durch BringMeBack 

Unser Marker, der deine Kamera künftig schützt

Viele hundert Euro, die du für die Kamera ausgegeben hast, sind nicht einfach dahin. Das Gleiche gilt auch für deine Fotos, die du geschossen hast. Denn wenn du deine Kamera verloren hast, ist nicht nur das Gerät abhanden, sondern auch die Bilder – und die haben oft einen sehr hohen Wert. Zumal es sich um unschätzbare Erinnerungen handeln oder das Ergebnis langer Arbeit sind. Daher ist der Frustfaktor enorm hoch, wenn man eine Kamera verloren hat. Beides kannst du im Idealfall über BringMeBack wiedererhalten.

BringMeBack erhöht also für dich die Chance, deine verlorene Kamera zurückzuerhalten. Am Besten ist es, dass du nicht nur die Kamera selbst, sondern auch die Kameratasche mit BringMeBack Markern ausstattest. Das steigert die Finder- und Rückbringquote ungemein. Was du dir aber auch klar machen solltest, wenn deine Kamera verloren gegangen ist, biete einen entsprechenden Finderlohn an. Investiere lieber ein paar Euro und motiviere den Finder, deine verlorene Kamera an dich zurückzuschicken. Damit sparst du dir im Notfall viel Geld für eine neue hochwertige Kamera.

Fazit

Eine Kamera verloren zu haben, ist also Dank BringMeBack kein Weltuntergang mehr. Der Internetservice zeigt dir ganz einfach wie du schrittweise vorgehen musst, um zu vermeiden, dass deine Kamera verloren bleibt – für alle Zeit. Ein paar Augenblicke für die Registrierung investieren und entsprechend vorbeugen, dass eine Kamera verloren geht. Im Nachhinein wird sich herauststellen, dass es sich definitiv gelohnt hat, sich bei BringMeBack registriert zu haben. Denn geht Eure Kamera verloren, habt ihr zumindest eine Chance, diese wieder zu erhalten.

Sicher deine Wertgegenstände in Zukunft durch die Aufkleber von BringMeBack:

Durch BringMeBack werden verlorene Wertgegenstände in über 90% der Fälle wieder zum Eigentümer zurückgeführt. Bestelle dir jetzt deine Aufkleber um deine Wertgegenstände zu registrieren und einem zukünftigen Verlust entspannt entgegen zu sehen.

über 90% der verlorenen Wertgegenstände kommen durch BringMeBack zurück
keinerlei Folgekosten oder Gebühren
kostenloser Rückversand bei einem Verlust