X
init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht
Service Hotline: +49 [0] 221 630 600 77
Mo-Fr 8 - 20 Uhr
Ortstarif

Handy verloren – Erste Schritte

Das Handy ist weg! Wer sich wirklich sicher ist, dass das geliebte Mobilfunkgerät wirklich abhandengekommen oder schlimmstenfalls gestohlen worden ist, sollte schnell handeln. Denn heutzutage tragen die meisten Menschen mindestens ihr halbes Leben in Form ihres Smartphones mit sich herum und das gilt es vor Missbrauch zu schützen.

Verloren? Vergessen? Geklaut?

Bevor du in Panik verfällst, solltest du genau überlegen, wo und wann du dein Handy das letzte Mal gesehen hast. Vielleicht im Büro liegenlassen? Oder im Auto? Gehe gedanklich deine letzten Aktivitäten durch und rekonstruiere so den potenziellen Aufenthaltsort deines Handys. Falls du dir sicher bist, dass du es nirgends liegengelassen haben, stellt sich die Frage nach verloren oder geklaut. Sollte es geklaut worden sein, liegen die Chancen das Handy zurückzubekommen de facto bei null. Falls du glaubst, das Handy draußen verloren zu haben, bietet es sich an den Weg noch einmal abzulaufen. Auch auf dem Weg liegende Geschäfte, Restaurants und Supermärkte sind gute Anlaufpunkte bei der Suche nach verlorenen Gegenständen. Sollte dein Handy zum Zeitpunkt des Verlusts angeschaltet gewesen sein, hast du zudem die Möglichkeit sich selbst anzurufen. Mit etwas Glück hat ein ehrlicher Finder das Handy bereits gefunden und beantwortet deinen Anruf. Du solltest deswegen immer Gebrauch von dieser Möglichkeit machen. Auch ein Gang ins Fundbüro kann zum gewünschten Ergebnis führen - ist aber bei hochpreisigen Gegenständen wie Handys, die über keinen SimLock verfügen eher unwahrscheinlich.

Die ersten Schritte auf einen Blick:

  1. Liegt ein Diebstahl vor? Sim-Karte sperren unter der Nummer 116 116!
  2. Sämtliche Passwörter von Apps ändern, welche sich auf dem Handy befanden (z.B. Facebook, E-Mail, Dropbox, Amazon, Online-Banking, Ebay etc.)
  3. Wurde es vielleicht nur vergessen, verlegt oder auf dem Weg verloren? -Ortungsdienste nutzen, Sicherheitsapps nutzen (siehe dazu unseren Ratgeber zum Thema: „Prävention: Welche Apps helfen weiter?“)
  4. Immer noch keine Spur?- Nutze soziale Netzwerke, das Online-Fundbüro oder wende dich an das Fundbüro der jeweiligen Stadt für deine Suche.
  5. Sollte dein Handy verschwunden bleiben, denke über eine Löschung des Gerätes per Fernzugriff nach.

Sim-Karte sperren lassen?

Wenn du dich dafür entscheidest, dass du deine Sim-Karte sofort sperren möchtest, musst du entweder deinen Provider oder den bundesweiten Sperr-Notruf benachrichtigen. Aber Achtung! Wer seine Sim-Karte sperrt, kann keine Ortungsdienste oder Ähnliches mehr nutzen.

Hier die wichtigsten Nummern und Links auf einen Blick (die Telefonnummern gelten für Anrufe aus dem allgemeinen Mobilfunknetz)

Bundesweiter Sperr-Notruf 116 116 Nur telefonisch
T-Mobile +49 800-3 302202 Sim-Karte online sperren
Vodafone +49 172-12 12 Nur telefonisch oder in einer Vodafone-Filiale
E-Plus +49 177-177 1000 Über das eigene Konto auf der E-Plus Website
Base +49 163-163 1140 Über das eigene Konto auf der Base Website
O2 +49 176- 88 85 52 22 Über das eigene Konto auf der o2 Website

Wichtig ist, dass du deine 15-stellige Seriennummer, auch bekannt als IMEI-Nummer, für eine Sperrung bereithältst. Diese findest du auf dem Karton deines Mobilfunkgerätes. Alternativ kann man diese Kennzeichnung auch unter dem Akku des Gerätes ablesen oder durch die Tastenkombination *#06# abfragen. Solltest du diesen Artikel also präventiv lesen, notiere dir deine IMEI-Nummer, damit es im Ernstfall schneller geht.

Was gibt es sonst noch zu tun?

Neben der Sperrung ist es wichtig, dass das Handy ggf. als gestohlen gemeldet wird. Vorteilhaft ist es zudem die IMEI Nummer des Handys zu kennen, so kann das Handy dir zugeordnet werden falls es wieder auftauchen sollte (beispielsweise als Hehlerware). Die Polizei könnte theoretisch eine sehr genaue Ortung des Handys vornehmen. Dies ist aber nur mit Gerichtsbeschluss möglich. Auch ein weiterer Gang ins das lokale Fundbüro oder erneute Anrufe der eigenen Nummer können das Handy zurückbringen.

Handy orte? Was gibt es für Möglichkeiten?

Wenn du deine Sim-Karte noch nicht gesperrt hast und zunächst eine Ortung des Gerätes versuchen möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Beim Mobilfunkanbieter:

Die meisten Mobilfunkanbieter bieten eine kostenlose Ortung der Geräte an. Voraussetzung ist allerdings, dass du dich vorher online registriert hast und das Handy angeschaltet ist.

Bei der Polizei:

Wenn du möchtest, dass die Polizei dein Mobilfunkgerät ortet, muss ein dringender Verdacht einer Straftat, wie beispielsweise Diebstahl, bestehen oder die Gesundheit bzw. das Leben eines anderen Menschen in Gefahr sein. 

Für Apple-Nutzer- die iCloud:

Voraussetzung:

  • Du nutzt das Betriebssystem iOS 5 oder eine neuere Version.
  • Du hast dich für die iCloud registriert. Diese findest du in den Einstellungen deines iPhones. Als Apple-ID kannst du deine E-Mail Adresse verwenden.

Vorgehen:

Wenn du dein Mobilfunkgerät vermisst, meldest du dich mit einem Account auf der  iCloud-Website an und hältst dich an folgende Schritte:

  • Wähle „Mein iPhone suchen“
  • Wähle unter „Meine Geräte“ das vermisste Apple-Produkt
  • Sofern dein Smartphone o.Ä. online ist, leuchtet ein grüner Punkt; wenn es nicht online ist, erscheint ein grauer Punkt
    • Grün= Du kannst dir auf einer Karte den ungefähren aktuellen Status anzeigen lassen.
    • Grau= Eine momentane Ortung ist nicht möglich. Allerdings wird der letzte bekannte Standort für bis zu 24 Stunden angezeigt. Wenn du die E-Mail Benachrichtigung einschaltest, wirst du über dein Online-Postfach sofort informiert, sobald dein Apple-Gerät wieder mit einem Netzwerk verbunden ist.

Zusätzliche Features, wenn du dein Handy orten konntest:

  • Klingelton auf voller Lautstärke abspielen, unabhängig von eingestellter Lautstärke: Klicke den grünen Punkt an und wähle die Funktion „i“ und anschließend „Ton abspielen“
  • Modus verloren: Wähle diesen an und entscheide, zwischen einer Kennwort-Sperre oder der Nachrichten-Funktion, bei der auf dem Bildschirm des Gerätes eine Nachricht von dir angezeigt wird.
  • Alle Daten löschen: Wähle  die Funktion „iPhone löschen“. Dieser Schritt ist unwiderruflich.

Für Android-Nutzer- der Android-Gerätemanager:

Voraussetzungen:

  • Du verfügst über ein Android-Betriebssystem 2.2 oder eines der Nachfolger
  • Du verfügst über ein Google-Konto (dieses wird bereits bei der ersten Nutzung vom Android-System hinterfragt und gegebenenfalls erstellt).
  • Wähle in deinen Einstellungen unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ die „Geräteadministration“ aus und aktiviere den Android-Gerätemanager.
  • In deinen Geräte-Einstellungen hast du unter dem Menüpunkt „Standort“ den „Standortbericht von Google“ aktiviert.
  • Zur Ortung muss das Gerät mit einem Netzwerk verbunden sein.

Diese Anwendung bietet dir die Möglichkeit dein Handy zu orten und per Fernzugriff verschiedene Befehle auszuführen.

Vorgehen:

  • Über die Google-Standortwebsite meldest du dich mit deinem Konto an.
  • Wähle den entsprechenden Tag im Kalender aus.
  • Auf der Karte wird der Verlauf deiner Standorte angezeigt
  • Entscheide dich für eine der Aktionen
    • Fünf Minuten lang den Klingelton in voller Lautstärke abspielen
    • Gerät sperren durch Passwort
    • Gerät löschen

Präventionsmöglichkeiten?

Gegen Diebstahl und Verlust kannst du dich leider niemals zu 100% absichern. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, den dauerhaften Schaden zu vermeiden.

  • Damit es bei einer nötigen Sim-Karten Sperrung schnell gehen kann, notiere dir bitte deine Gerätenummer (IMEI-Nummer).
  • Sichere deine Daten regelmäßig durch Backups.
  • Nutze die Möglichkeiten, die iOS oder Android bieten. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Apps, die im Notfall ebenfalls besonders hilfreich sein können (siehe hierzu unseren Ratgeber)               
  • Statte deine Geräte mit Markern von BringMeBack aus und registriere diese auf der Website. Damit erhöhst du die Chance, das Verlorene zurückzuerlangen. 

Eine innovative Alternative wäre das Handy mit einem Marker zu versehen, über den ein ehrlicher Finder anonym Kontakt zum Eigentümer aufnehmen kann. Gegen einen zuvor festgesetzten Finderlohn wird dann ein Austausch arrangiert. Einen solchen Service bietet beispielsweise BringMeBack. Die Rückführungsquoten liegen teils bei 90%.

Zusammenfassung

  1. Überprüfe mögliche Orten, an denen du dein Handy liegen gelassen haben könntest (Auto, Büro, zu Hause).
  2. Nachfragen an öffentlichen Orten, ob das Handy abgegeben wurde (Bahnschalter, Restaurants, Supermarkt).
  3. Fundbüro kontaktieren.
  4. Falls angeschaltet: Handy anrufen, SMS mit der Aussicht auf Finderlohn abschicken.
  5. SIM Karte sperren lassen und neue bestellen.
  6. Handy als gestohlen melden, IMEI bei der Polizei angeben.
  7. Falls die Optionen vorher in der iCloud (Apple) oder bei SamsungDive (Samsung) aktiviert wurden, ist auch eine ungefähre Ortung des Handys möglich. Andere Hersteller bieten ähnliche Services.
  8. Präventive Maßnahmen für die Zukunft treffen (Ortungsoptionen aktivieren, IMEI aufschreiben oder Handyversicherung abschließen – alternativ: anonyme Markierung mittels eines Services wie BringMeBack).