X
init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht
Service Hotline: +49 [0] 221 630 600 77
Mo-Fr 8 - 20 Uhr
Ortstarif

Vorhandene Blogbeiträge

verfasst am 07.04.2014

BringMeBack entwickelt sich stetig weiter. Unsere neueste Entwicklung ist BringMeBack – Digital, eine neue Sparte von BringMeBack-Produkten, die das Wiederfinden von Gegenständen erheblich erleichtern werden. Hinter BringMeBack – Digital verbergen sich digitale Marker, die sich über das Internet aktiv orten lassen. Dafür wird eine GPS-Technologie verwendet, die auch in Smartphones zu finden ist.

verfasst am 04.03.2014

BringMeBack nimmt am „made in.de“-Award teil

Deine Stimme zählt beim „made in.de“-Award, der dieser Tage in die heiße Phase geht. Bei dem Award treten 148 aufstrebende Unternehmen an und BringMeBack ist natürlich auch vertreten!

Unitymedia KabelBW und Liberty Global zeichnen dieses Jahr wieder ein Startup-Unternehmen aus, welches die Digitalisierung für ihr innovatives Geschäftsmodell nutzt, um nachhaltige Wertschöpfung zu erzielen und damit zur künftigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beiträgt.

Die zehn Unternehmen mit den meisten Stimmen erreichen die Finalrunde. Der Preisträger wird anschließend von einer  Jury aus Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Medien sowie der Initiatoren ermittelt. Der Sieger wird im Rahmen der „made in. de“-Night am 9. April 2014 in Berlin geehrt und erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

 

Bis zum 14. März könnt ihr für BringMeBack eure Stimme abgeben. Dazu könnt ihr unter folgendem Link per Facebook-Like für uns voten:

http://microsite.made-in-de.net/?projekte&id=19

 

verfasst am 15.01.2013

Praktikant Online-Marketing

verfasst am 15.01.2013

Steigende Energiepreise und explodierende Lebenshaltungskosten, aber auch der Wunsch, stärker im Einklang mit der Natur zu leben: Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihr Auto zu Hause stehen lassen und stattdessen auf das Fahrrad umsteigen. Dass darüber hinaus auch noch oftmals die Mobilität für eine echte Zeitersparnis sorgt, ist ein zusätzliches Plus.

verfasst am 15.01.2013

Angesichts von Stress und Hektik im Alltag ist es nicht weiter verwunderlich, dass man hin und wieder etwas verlegt oder vergisst. Ganz gleich, ob es dabei um eine Uhr, Foto-Alben, Schlüssel oder um die Geldbörse geht. Aber auch mit größeren Gegenständen, zum Beispiel Koffern und Fahrrädern verhält es sich so, dass man mitunter vergisst, wo sie abgestellt wurden.... Schlimmstenfalls sind besagte Dinge vielleicht gar in die Hände eines Diebes gefallen.

verfasst am 15.01.2013

Wenn der Stress des Weihnachtsgeschäftes der Vergangenheit angehört und das neue Jahr Einzug gehalten hat, dann beginnt auch das Geschäft des neuen Jahres langsam wieder anzuziehen. Mit dem neuen Jahr sind nicht nur gute Vorsätze und neuer Elan vonnöten, sondern auch eine originelle Idee, um Bestandskunden zu motivieren und Neukunden zu gewinnen. Schließlich ist es im Jahreskreislauf unverzichtbar, sein Produkt oder seine Dienstleistung von neuem anzubieten - neue gesetzliche Regelungen oder innovative Erfindungen, die Mustermesse für die anstehende Saison oder der Tag der offenen Tür können da Akzente setzen.

verfasst am 15.01.2013

Wenn Sie gerade ein neues Unternehmen gestartete haben und sich nun Gedanken um die Kundenwerbung machen, so gibt es natürlich viele Möglichkeiten auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Doch natürlich sollte auch die Kundenbindung der Kunden, die bereits auf Sie aufmerksam geworden sind ein wichtiger Teil in Ihren Überlegungen sein. So sind zum Beispiel Kundengeschenke ein wichtiger Teil der Kundenwerbung, dessen Effekt man in keinem Fall unterschätzen sollte. Denn ein schönes Kundengeschenk welches dazu noch sinnvoll ist sorgt dafür, dass Sie bei Ihren Kunden in positiver Erinnerung bleiben und Ihr Unternehmen auch in Zukunft von den Kunden genutzt wird.

verfasst am 15.01.2013

Sicherlich kennt jeder ein Fundbüro, vielleicht war der ein oder andere sogar schon dort. Doch leider werden längst nicht alle verlorenen Sachen auch tatsächlich abgegeben. Bestimmte Organisationen haben eigene Fundbüros, um ihren Kunden das Finden der verlorenen Sachen zu erleichtern.

verfasst am 10.01.2013

Ihr fragt euch was die Jungs von BringmeBack so treiben wenn sie ausnahmsweise einmal nicht im Büro sitzen um an neuen Ideen und Produkten zu pfeilen?

Die beiden sympathischen Gründer von BringMeBack, Christoph und Thomas, sind von Zeit zu Zeit immer mal wieder unterwegs um gerade jungen und interessierten Gründern und Unternehmern in spe, ihr erfolgreiches und mehrfach ausgezeichnetes Geschäftsmodell eines innovativen Lost und Found Services näher zu bringen.

verfasst am 09.01.2013

Jeder von uns weiß, wie ärgerlich es ist, etwas zu verlieren, was einem wichtig ist. Dabei zählt nicht nur der tatsächliche Geldwert des Gegenstandes oder des Kleidungsstücks, sondern viel mehr die Emotionen die man mit diesen Dingen in Verbindung bringt.

verfasst am 02.01.2013

Zu den schlimmsten Dingen, die ein Mensch verlieren kann, gehört die Brieftasche. Waren Geldbörsen früher dafür nur dafür gedacht, ein paar Münzen oder Scheine aufzunehmen, so sind Brieftaschen heute weit umfangreicher bestückt. In aller Regel beinhalten sie neben dem Bargeld nicht nur den Ausweis, Führerschein, diverse Kundenkarten und die Berechtigungskarten für das Firmengelände. Sie beinhalten oftmals auch die Karten für den bargeldlosen Zahlungsverkehr - darunter die Kredit- und die EC-Karte.

verfasst am 18.12.2012

Besonders Künstler wissen, welche Bedeutung ihr geistiges Eigentum für sie hat. Das Sammelsurium an geschriebenen Noten, die eine Menge zukünftiger Songs enthalten, Zeichnungen oder der nächste Roman - wenn künstlerische Arbeiten verloren gehen, sind sie meist nicht mit Geld zu ersetzen. Wer weiß schon in jungen Jahren, ob er eines Tages ein bedeutender Künstler wird! Heute zählt an erster Stelle natürlich der ideelle Wert. Andererseits kann jemand anders die kunstvolle Arbeit für sich selbst beanspruchen oder weiter verarbeiten. Wie ärgerlich, wenn die verlorenen gegangen Noten später in den Charts unter einem anderen Namen als dem eigenen auftauchen.

verfasst am 18.12.2012

Mit Werbung lässt sich fast unendlich viel bewirken. Ob gute oder schlechte Werbung - wichtig ist dabei in jedem Fall, dass Ihr Unternehmen im Gedächtnis potenzieller Kunden nachhaltig "haften" bleibt. Auf diese Weise wird rasch deutlich, dass es keineswegs (immer) erforderlich ist, viel Geld für Werbemaßnahmen unterschiedlichster Art auszugeben. Sondern Sie haben selbst mit kleinerem Budget die Möglichkeit, aktiv etwas zur Kundenneugewinnung oder zur Kundenbindung beizutragen.

verfasst am 10.12.2012

Es heißt, dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten. Wer Freunden und Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden mit einer Aufmerksamkeit entgegenkommt, der sorgt nicht nur für eine angenehme Überraschung, sondern auch dafür, dass sich die Beschenkten wohlfühlen. Gerade im gewerblichen Bereich sind Kundengeschenke inzwischen eine Selbstverständlichkeit.

verfasst am 05.12.2012

Eine höchst umstrittene Frage nicht nur unter Marketingexperten, sondern auch bei Unternehmen selbst. Lohnt es sich heutzutage noch diese fast schon klassischen Werbemittel für unternehmenseigene Werbestrategien und zur Kundenbindung einzusetzen? Oder ist das alles vergebene Liebesmühe und sollte nicht besser auf andere Mittel gesetzt werden? Bei der Auseinandersetzung mit dieser Frage stellt sich ein ganz grundsätzliches Problem mit dem Unternehmen konfrontiert werden, wenn es um die Auswahl der richtigen Werbemittel geht.

verfasst am 05.12.2012

Jedes Jahr landen an den Flughäfen der Welt mehr als 25 Millionen Koffer, Taschen & Co. nicht sofort dort, wo der Reisende auf sie wartet. Zwar tauchen die meisten vermissten Gepäckstücke innerhalb weniger Tage wieder auf; rund 850.000 bleiben allerdings unauffindbar. Sollte es auch dich einmal treffen, hast du eine ganze Menge von Rechten, die international einheitlich geregelt sind.

verfasst am 03.12.2012

BringMeBack ist ein Service, der es in der Tat "in sich" hat. So findest Du bei BringMeBack.de nicht nur eine beeindruckende Geschenkevielfalt, wobei sich die Produkte übrigens sehr gut auch für den Selbstbehalt eignen.... Sondern Du punktest mit BringMeBack sogar doppelt.

verfasst am 28.11.2012

Als Unternehmen bietet das Jahr unterschiedliche Möglichkeiten seinen Kunden eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dabei ist der Wunsch, dem Kunden eine Freude zu machen und das eigene Unternehmen in Erinnerung zu rufen und Interesse für einen Folgeauftrag zu wecken. BringMeBack arbeitet mit Aufklebern und Schlüsselanhängern in formschönem und ansprechendem Design. Der im Geschenk implizierte Rückgabeservice im Fall des Verlustes schafft für den Kunden Ihres Unternehmens einen klaren Mehrwert. Ihr Kunde kann durch die BringMeBack-Kooperation von Ihrem Weitblick profitieren. Wird Ihr Kundengeschenk wie vorgesehen an die kundeneigenen Gegenstände angebracht und kommt es tatsächlich zum Verlust und Fund, wird sich der Kunde an Sie erinnern und dankbar für die Geschenkidee sein.

verfasst am 23.11.2012

Wow. Bei Kontakten, Netzwerk, Preisgeld, Bestätigung,  Presse und natürlich gutem Essen sagen wir nicht „Nein“. Mit BringMeBack haben wir an einigen Businessplanwettbewerben teilgenommen und konnten in den meisten Fällen überzeugen. Bei fast jedem Wettbewerb wurden wir mit BringMeBack ausgezeichnet und darin bestärkt, was wir machen. An welchen Wettbewerben haben wir teilgenommen? Wir waren beim Businessplanwettbewerb Neues Unternehmertum Rheinland (NUK), start2grow in Dortmund, Existenzgründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln, dem netSTART-Award und dem Advance Pitching Day erfolgreich dabei.

verfasst am 04.05.2012

Ihr wolltet schon immer Mal die Leute hinter BringMeBack persönlich kennlernen? Mit uns über das Geschäftsmodell von BringMeBack sprechen, eine Kooperation als Partner eingehen oder einfach nur ein Bier mit uns trinken? Dann nutzt die Chance und kommt auf die Heureka! Conference am 07.05.2012 in Berlin.

verfasst am 03.05.2012

Im Zuge der Recherchen für diesen Beitrag bin ich – rein zufällig – auf ein Video, mit dem vielsagenden Titel 'Abverkauf im Fundbüro – Regenschirm gefällig?' gestoßen, das vom Abverkauf von nicht abgeholten Fundsachen im neuen Linzer Rathaus (Oberösterreich) berichtete. Nach einem etwas holprigen Intro ging der Moderator dazu über, Passanten danach zu befragen, was diese verloren haben und gerne wiederfinden würden.

verfasst am 04.04.2012

Traditionelles Fundbüro

Der erste Weg bei gefundenen Sachen sollte immer ins Fundbüro führen.
Doch wo war das gleich nochmal? Aja, stimmt, am anderen Ende der Stadt! Ne, das tu ich mir net an, weg damit.

Und so endet meist anfängliche Ehrlichkeit damit, dass man die Geldbörse in die nächste Ecke feuert, um sich den mühseligen Weg zum Fundbüro zu ersparen.  Dabei heißt es noch lange nicht, dass ein Gegenstand, der im Fundbüro abgegeben wird, auch zurück zum ursprünglichen Eigentümer findet.

verfasst am 02.04.2012

Kurz nicht aufgepasst und der Schlüssel ist weg.

Uns allen grault es davor, den Schlüssel zu verlieren. Dabei denken sich viele vielleicht mit ein paar Euro ist der Schaden behoben und die Sache aus der Welt.
Wir wollen euch Anhand des Beispiels unseres eigenen Schlüsselbundes veranschaulichen, was es wirklich bedeuten kann, einen Schlüssel zu verlieren bzw. welche Kosten auf euch zukommen.

verfasst am 30.03.2012

Heute ging erneut eine White-Label-Lösung von BringMeBack erfolgreich an einen Kunden raus. Das Umzugsunternehmen wird die Produkte von BringMeBack nutzen, um sich dauerhaft beim Kunden zu platzieren und seinen Kunden einen echten Mehrwert bieten. Beauftragt wurden Schlüsselanhänger im Standardformel 60mm x 15mm, auf welcheswir das Logo des Unternehmens aufgebracht haben. Die Schlüsselanhänger wurden nach der Fertigung auf unsere Standard-Trägerkarte aufgebracht und in einen Cellophan-Beutel eingetütet.