init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Der Transferdruck - das indirekte Druckverfahren

Der Transferdruck ist ein indirektes Druckverfahren. Man kann es im privaten beziehungsweise manuellen Bereich mit dem Prinzip der Bügelbilder vergleichen. Es gibt acht gängige Transferdruckmethoden, welche alle unterschiedliche Eigenschaften besitzen und sich für verschiedene Anlässe eignen.

Die technische Funktionsweise des Transferdrucks

Beim Transferdruck wird das Motiv nicht direkt auf den zu bedruckenden Gegenstand, sondern über ein sogenanntes Transfer aufgebracht. Das Transfer ist eine Folie die entweder eine spezielle Bearbeitung vorweist wie zum Beispiel samtig oder reflektierend und aus der man dann ein Motiv herausstanzt. Oder es handelt sich um eine weiße Transferfolie, auf der ein Motiv abgebildet ist. Für die unterschiedlichen Verfahren werden dabei unterschiedliche Transferfolien benutzt.

Das Transfer ist auf der Rückseite mit einer Kleberschicht überzogen und liegt auf einer transparenten Trägerfolie. Dann wird es mit einer leicht klebrigen Übertragungsfolie abgenommen und auf den Stoff gelegt. Mittels einer Transferpresse, welche mit einer Heizplatte ausgestattet ist, wird das Transfer nun auf den Stoff übertragen.

Transferdruck im Bereich der Werbemittel

Der Transferdruck eignet sich für das bedrucken textiler Flächen. Dabei ist es egal ob es sich um großflächige und vielfarbige oder um kleinteilige und detaillierte Muster handelt. Da die entsprechenden Folien wie jedes normale Papier bedruckt werden können, lassen sich sämtliche Farben und Rasterungsmethoden verwenden. Es lassen sich nicht nur Textilien, sondern auch Materialien wie Keramik, Metall oder Kunststoff bedrucken. Hinsichtlich der Werbemittel eignet sich der Laserdruck vor Allem für Shirts, Caps, Taschen und Tassen. Der Transferdruck ist besonders dafür bekannt, dass Sporttrikots damit bedruckt werden. Da die Möglichkeit besteht, jedes Trikot mit einer individuellen Spielernummer und Spielernamen versehen wird.

Kosten des Transferdrucks

Die Gesamtkosten des Transferdrucks sind im Gegensatz zu anderen Druckverfahren relativ teuer. Grund dafür ist, dass der Transferdruck aufwendig ist und meist noch viel Handarbeit benötigt wird. Die Druckvorkosten unterscheiden sich hinsichtlich des zu bedruckenden Gegenstandes, der Größe des Motivs und der Farbenanzahl. Bei dem Transferdruck kann man bis zu 5 Farben drucken. Umso mehr Farben man druckt. Desto teurer wird der Werbeartikel. Dies kann man gut an dem nachfolgenden Beispiel erkennen. Bestellt man 100 Stofftaschen mit einfarbigem Druck, kostete dies ungefähr 200 Euro. Bestellt man 100 Stofftaschen mit fünffarbigem Druck entstehen Kosten in Höhe von mehr als 800 €. Dies ist eindeutig mehr, als wenn man einen einfachen Kugelschreiber mittels Tampondruck bedrucken lässt. Jedoch weist der Transferdruck einige, unschlagbare Vorteile auf.

Der Digitaltransfer – Eine Sonderform des Transferdrucks

Der Digitaltransferdruck ist eine Sonderform des ursprünglichen Transferdrucks. Hierbei wird eine spezielle Druckfolie mit einem Digitaldrucker bedruckt, das Motiv ausgeschnitten und mittels der Transferpresse auf das entsprechende Objekt gedruckt. Die Vorteile dieses Druckverfahrens sind unter anderem die unbegrenzte Anzahl an Druckfarben und dass keine Vorkosten wie beim ursprünglichen Transferdruck entstehen. Als Nachteil ist hier die nicht so gute Waschbarkeit wie beim Siebdruckverfahren zu nennen.

Vor- und Nachteile des Transferdrucks

Vorteile des Transferdrucks

  • Einfach und schnelle Personalisierbarkeit
  • Gute Veredelung von Textilien
  • Spezielle Farbeffekte möglich
  • Hohe Deckkraft der gedruckten Farben
  • Hohe Waschbeständigkeit

Nachteile des Transferdrucks

  • Etwas höhere Vorlaufzeit
  • Kosten für Werkzeuge

Farbmöglichkeiten des Transferdrucks

Der Transferdruck bietet eine hohe Deckkraft der Farben und es besteht die Möglichkeit von speziellen Effekten. Diese Effekte können unter anderem samtiger Flock und reflektierende Sichtfolie sein. Dies bietet viele Möglichkeiten seine eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. Damit das Endprodukt auch wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht, ist es wichtig die eigenen Wünsche mit dem entsprechenden Werbemittelshop zu besprechen.