init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

BringMeBack entwickelt sich stetig weiter. Unsere neueste Entwicklung ist BringMeBack – Digital, eine neue Sparte von BringMeBack-Produkten, die das Wiederfinden von Gegenständen erheblich erleichtern werden. Hinter BringMeBack – Digital verbergen sich digitale Marker, die sich über das Internet aktiv orten lassen. Dafür wird eine GPS-Technologie verwendet, die auch in Smartphones zu finden ist.

Die Position wird dabei per GPS ermittelt und über das Mobilfunknetz an die Server von BringMeBack gesendet. Über ihr Userprofil auf BringMeBack.com können die Nutzer dann jederzeit die Position ihrer Gegenstände auf einer Landkarte einsehen. Dabei wurde von BringMeBack darauf Wert gelegt, dass die digitalen Marker besonders klein sind und sogar als Schlüsselanhänger verwendet werden können. Das erste Modell wird „Apollo 1“ heißen und in Form eines (Schlüssel-) Anhängers erscheinen. Die äußerst geringen Maße von 48 x 35 x 9 mm (etwa so groß wie eine Streichholzschachtel) unterbieten alle bisherigen Produkte auf dem Markt. Somit wird BringMeBack den derzeit kleinsten GPS-Tracker der Welt auf den Markt bringen.

Doch der GPS-Tracker wird nicht nur als Anhänger für den Schlüsselbund, die Tasche oder das geliebte Haustier als Verlustschutz dienen. In verschiedenen Formen, wird er in vielen Gebieten zum Einsatz kommen. So kann er beispielsweise in Fahrräder oder Kraftfahrzeuge integriert werden. Er ist damit nicht nur für Privatkunden, sondern auch für Unternehmen interessant. Die Anwendungsgebiete sind zahlreich, beispielsweise für die Logistik oder integriert in teure Produkte als Verlustschutz.

Ein starker Akku wird das Gerät bis zu 40 Tage mit Strom versorgen, was dem Anwender ein häufiges Aufladen, wie es derzeit bei vielen herkömmlichen GPS-Trackern der Fall ist, erspart. Der Akkulaufzeit des „Apollo 1“ kommt weiterhin ein Bewegungssensor zugute, der es ermöglicht, dass der Tracker nur aktiv wird, wenn er sich tatsächlich bewegt. Diese Funktion ist zudem als Diebstahlschutz interessant. Per Bluetooth kann der GPS Tracker mit dem Smartphone einfach und energiesparend konfiguriert werden. Aufgeladen wird der „Apollo 1“ bequem über ein USB Kabel und ist innerhalb einer Stunde wieder einsatzbereit. Für die weitere Ein- und Ausgabe verfügt der „Apollo 1“ über einen multifunktionalen Button, drei Status-LED-Anzeigen und einem Piezo-Signalgeber, der dem Benutzer beispielsweise einen kritischen Akkuzustand akustisch mitteilt.

Zurzeit nimmt BringMeBack erste Gespräche mit Investoren auf, um Mitte des Jahres mit der Serienfertigung der ersten Geräte starten zu können. Ein Verkauf der Geräte an Privatkunden ist für den Herbst 2014 geplant. Die komplett in Deutschland entwickelten und produzierten Geräte werden in der Standardvariante für einen Preis von ca. 60 € angeboten werden. Für die Nutzung ist eine monatliche Gebühr (unter 5 €) an BringMeBack zu entrichten, die eine beliebig häufige Ortung des Gerätes ermöglicht. Ende 2014 werden die ersten Geräte zur Integration in Fahrräder und Kraftfahrzeuge erscheinen.