init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Kampagne von „ear bag AB“ zu den olympischen Winterspielen

Ear bag AG ist ein schwedischer Hersteller von Ohrenwärmern aus Uppsala. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, 1 % der Menschen, welche in kalten Regionen der Welt leben wie zum Beispiel Schweden, Norwegen, Österreich oder die Schweiz, mit seinen Ohrenwärmern auszustatten. Dies wollten sie durch große Werbemittel-Kampagnen bei den olympischen Winterspielen umsetzen.

Ablauf der Kampagne

Der schwedische Hersteller war bei den olympischen Winterspielen 1998 in Nagano, 2002 in Salt Lake City und 2006 Turin vertreten. Die „ear bags“ wurden jeweils ein Jahr vor den Winterspielen produziert. Es gab mehrere Varianten der Ohrwärmer. Auf einigen war das offizielle Logo, auf anderen das Maskottchen der Spiele zu sehen und andere bildeten die zahlreichen Ländervarianten ab. Die ear bag AG konnte bei der Produktion auf seine weltweit patentierten Ohrwärmer zurückgreifen, welche dann individualisiert wurden.

Art und Weise der Überreichung des Werbeartikels

Der gesamte Verkaufszeitraum der Eagbags verlief über mehrere Monate. Die Hauptzeit war jedoch während den verschiedenen Winterspielen. In Salt Lake City wurden innerhalb kürzester Zeit 30 000 ear bags in offiziellen Fanshops für Olympia und anderen Geschäften verkauft. Die schwedischen, sowie norwegischen Sportler kamen mit eigens für sie designte Ohrwärmer. Auch Besucher, Reporter und Sicherheitskräfte wurden mit den Werbeartikeln ausgestattet.

Bei den Winterspielen in Turin wurden ca. 12 000 Earbags verkauft und 21 000 verteilt. Weiterhin bekamen zwölf Nationalmannschaften eigens für sie designte Ohrwärmer gestellt.

Kategorisierung des Werbeartikels

Bei den Ohrschützern von ear bag AB handelte es sich um Streuartikel, da sie in sehr großer Anzahl an die Besucher, Sportler und Sicherheitskräfte verteilt wurde. Die ear bags sind Streuartikel, welche durch den Schutz der Ohren vor Kälte, einen hohen Nutzen aufweisen und somit eine gewisse Individualität besitzen.

Psychologische Wirkung

Das Produkt war nicht nur vor Ort präsent, sondern auch in den Medien. Da zahlreiche Fernsehteams aus aller Welt die olympischen Spiele verfolgten, waren die ear bags täglich auf den Ohren der Besucher und Sportler zu sehen. Aber auch in den Zeitschriften, durch die Ablichtung der Sportler, waren sie präsent. Bei den Winterspielen in Turin trat die ear bag AB zudem als Sponsor erfolgreicher Teams auf unter denen unter anderem auch Goldmedaillengewinner waren. Durch diesen sportlichen Erfolg, bekam das schwedische Unternehmen, noch mehr mediale Aufmerksamkeit.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass diese Werbekampagne von ear bag AB ein voller Erfolg für das Unternehmen war. Sie waren täglich im Fernsehen und Printmedien überall auf der Welt zu sehen. Sie wurden mit dem Erfolg der Sportler in Verbindung gebracht und somit einer breiten Masse bekannt. Die Ohrenschützer können auch im Nachhinein, nach den olympischen Spielen noch benutzt werden. Das bedeutet, dass der Marketing-Effekt nicht nur während den olympischen Spielen besteht, sondern auch noch eine gewisse Zeit danach.