init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Kampagne von Mazda für eine Autopräsentation

Das Ziel der Mazda AG war es, das neue Automodell, welches bald auf den Markt erscheint, den potentiellen Kunden bekannter zu machen. Dies sollte mittels eines geeigneten und auffälligen Werbeartikels geschehen. Dafür gab die Mazda AG einen Werbeartikel in Auftrag, welcher bei der Präsentation des neuen Modells effektiv eingesetzt werden sollte. Im Vordergrund stand, dass das Produkt modern und die Gestaltung des Designs an das neue Automodell anlehnen sollte. Dieser Werbeartikel sollte auf der Messe in Zürich an die Besucher verteilt werden.

Ablauf der Kampagne

Die Mazda AG beauftragte eine Schweizer Werbemittelagentur, welche mit Hilfe eines deutschen Süßwarenproduzenten eine Popcorn-Tüte entwickelte und gestaltete. Die Verpackung und das Popcorn sollte stark an das neue Automodell erinnern.

In der begleiteten Werbekampagne tauchte der neue Mazda immer in der Farbe Grün auf. Aus diesem Grund wurde das beinhaltete Popcorn mit Lebensmittelfarbe Grün gefärbt. Auch die Popcorn-Tüte wurde durch das Motiv, welches den neuen Mazda zeigte, hervorgehoben und aufgewertet. Dies alles wurde eigens für die Präsentation entwickelt.

Art und Weise der Überreichung des Werbeartikels

Die Mazda AG ließ 10 000 Tütchen mit Popcorn, eigens für die Messe, produzieren. Das Popcorn wurde am Mazda Stand für die Besucher zum Mitnehmen ausgelegt. Um nicht nur die Interessenten, welche für genauere Informationen an den Stand kommen anzusprechen, wurden ebenfalls Popcorn-Tüten von Promo-Girls in den Gängen der Messer verteilt.

Kategorisierung des Werbeartikels

Die Popcorn-Tüten der Mazda AG zur Unterstützung der Präsentation des neuen Automodells sind als Streuartikel einzuordnen. Jedoch sind sie nicht mit den Standard-Streuartikel wie Notizblöcken oder Tüten zu vergleichen. Das Popcorn wurde zwar in Massen an die Besucher der Messe verschenkt und diente dazu den Bekanntheitsgrad des Autos zu steigen, jedoch wurde sich stark über die Gestaltung des Streuartikels Gedanken gemacht. Grünes Popcorn ist etwas Außergewöhnliches und passt vom Design perfekt zum vorgestellten Automodell. Dies ist bei den typischen Streuartikel meist nicht der Fall.

Psychologische Wirkung

Das Popcorn war sehr beliebt bei den Messebesuchern. Dadurch, dass die meisten der leeren Tüten von den Besuchern auf den Boden geschmissen wurden, entstand ein weiterer Marketing-Effekt. Die auf dem Boden liegenden Tüten sorgten für viel Aufmerksamkeit und zogen sich wie eine Spur vom Parkplatz über die Messe bis hin zum Mazda-Stand.

Fazit

Die Werbekampagne von Mazda war sehr erfolgreich. Nach dem Messebesuch kannte fast jeder Besucher das neue Mazda-Modell und sprach mit Familie und Freunden darüber. Die Besucher waren sehr begeistert von dem grüngefärbten Popcorn, da es etwas Außergewöhnliches war und sich nicht in eine Reihe mit den Standard-Streuartikeln wie Kugelschreiber und Schlüsselanhänger reihte. Somit blieb die Werbekampagne und das neue Modell von Mazda den Besuchern in positiver Erinnerung.