init
Aktion erfolgreich!
Das ist eine Testnachricht
Aktion fehlgeschlagen!
Das ist eine Testnachricht

Entwicklung eines GPS-Trackers – der genaue Ablauf

Die Entwicklung eines GPS-Trackers ist bei BringMeBack ein standardisierter Prozess. Im folgenden Dokument geben wir Ihnen einen Einblick darüber, wie der gesamte Entwicklungsprozess Ihrer individuellen Hardware abläuft.

Spezifikation der Anforderungen

Bevor wir mit der Entwicklung des GPS-Trackers beginnen, sind mehrere ausführliche Gespräche notwendig. Es wird geklärt, für welchen Anwendungsfall das GPS-Ortungsgerät verwendet werden soll. Die Gespräche finden völlig unverbindlich entweder in den Büros von BringMeBack oder in den geschäftlichen Räumen des Auftrag gebenden Unternehmens statt. In diesen Gesprächen legen wir fest, welche Technologien, Bauteile, Firmware-Komponenten, etc. wir einsetzten müssen, um die Hardware optimal an Ihren Verwendungszweck anzupassen.

Damit wir die Anforderungen an die zu entwickelnde GPS-Hardware möglichst genau spezifizieren und Ihnen ein passendes Angebot erstellen können, ist es wichtig, dass wir einen sehr genauen Einblick in Ihr Vorhaben bekommen. Falls es sich bei Ihrem Vorhaben um eine innovative Idee handelt, welche Sie ungern ohne eine Absicherung preisgeben wollen, ist BringMeBack jederzeit dazu gewillt, entsprechende Verschwiegenheitserklärungen zu unterzeichnen. Bitte teilen Sie uns vor dem ersten Treffen mit, ob wir unsere allgemeine Verschwiegenheitserklärung mitbringen sollen oder ob Sie eine individuelle Ausführung vorbereiten.

Durchführung der Entwicklungsarbeiten

In der Regel genügen zur Festlegung der Spezifikationen ein bis drei Gespräche. Danach werden Ihre Spezifikationen an die Entwicklungsabteilung von BringMeBack weitergegeben, wo Ihre individuelle GPS-Hardware geplant wird. Hierzu werden die benötigten Komponenten bestimmt, die zu erstellende Software (Firmware) geplant und die benötigten externen Dienstleister zur Serienproduktion kontaktiert. Das Ergebnis unseres Entwicklungsteams ist ein Pflichtenheft, welches alle Funktionen der zu entwickelnden Hardware noch einmal detailliert auflistet. Im Zusammenhang mit dem Pflichtenheft, erhalten Sie ein Angebot, welches Ihnen genau die Kosten für die Entwicklung, Programmierung und die Produktion der Hardware auflistet. Sind Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt bereits die zu produzierenden Stückzahlen bekannt, können wir Ihnen das Angebot ebenfalls auf Stückpreiskosten basierend anfertigen.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind alle Arbeiten völlig unverbindlich.

Phase 1 : Erstellung des Entwicklungsboards und der Firmware

Nach der Annahme des Angebotes beginnt unsere Entwicklungsabteilung mit der Entwicklung der benötigten Hardware. Alle Komponenten werden in einem Entwicklungsboard zusammengeführt und auf ein optimales Zusammenspiel konfiguriert. Im gleichen Schritt wird mit der Entwicklung der Firmware begonnen. Das Resultat der ersten Entwicklungsphase entspricht bereits einem voll funktionsfähigem Gerät auf einem Entwicklungsboard. Auf dem Entwicklungsboard werden alle verwendeten Komponenten nun im Zusammenspiel auf „Herz und Nieren“ getestet, um den Schaltungsentwurf im Nachhinein in einem Schaltplan zu manifestieren.  

Phase 2 : Entwurf des Leiterplattenlayouts

Nachdem der Schaltungsentwurf in einem Schaltplan manifestiert wurde, wird zum festgelegten Entwurf ein Platinenlayout entworfen. Dieses Platinenlayout orientiert sich in den äußeren Abmessungen an Ihren Vorgaben, bzw. maßgeblich an dem Gehäuse, in das es später eingebracht werden soll. Hierzu zählen neben den Abmessungen auch die Positionierung von Stromversorgung und den benötigten Antennen.

Phase 3 : Erstellung der Prototypen

Mit dem fertigen Platinenlayout werden von uns die vereinbarten Stückzahlen für die Prototypen gefertigt. Die Bestückung der Prototypen findet direkten bei BringMeBack statt, um Einrichtungskosten für externe Fertigung zu sparen und lange Fertigungszeiten zu umgehen. Nach der Fertigstellung der Prototypen werden diese von uns mit der individuellen Firmware programmiert und im nächsten Schritt von unserem Entwicklungsteam auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft. Nachdem wir unsere Prüfroutinen abgeschlossen haben, erhalten Sie die vereinbarte Anzahl an Prototypen für Ihre eigenen Tests. Gerne stellen wir Ihnen für diese Test entsprechende Software zur Verfügung, um mit der entwickelten Hardware kommunizieren zu können. Für Ihre eigenen Test steht Ihnen dabei sowohl abstrakte Testprogramme, als auch unsere GPS-Server, sowie unser Ortungsportal zur Verfügung

Phase 4 : Feedbackschleifen

Die Erkenntnisse aus Ihren eigenen Tests der Prototypen nutzen wir ebenfalls, um im nächsten Schritt die Hardware (das Layout der Platine) und die Software weiter zu optimieren und gegebenenfalls Fehler zu entfernen, die wir bei unseren eigenen Tests nicht feststellen konnten. Die durchschnittliche Dauer der Feedbackschleifen sollte dabei mindestens 4-8 Wochen betragen, um einen ausreichenden Test der Prototypen zu gewährleisten.

Phase 5 : Produktion

Nach der finalen Abstimmung des Hardwarelayouts durch Ihr Feedback, findet die erste Serienproduktion der Hardware statt. Der Dienstleister zur Bestückung und Fertigung wird dabei meistens von BringMeBack bestimmt, da auf vorhandenen Erfahrungswerte zurückgegriffen werden kann. Alle Partner mit denen BringMeBack zusammenarbeitet befinden sich in Deutschland. Wir empfehlen Ihnen bei Stückzahlen kleiner 10.000 Stück auf die Produktion im Ausland zu verzichten. Gerade wenn es sich um die erste Serienproduktion handelt, besteht am Anfang noch sehr viel Abstimmungsaufwand. Gerne übernimmt BringMeBack die Organisation und die Einleitung der Serienfertigung für Sie.

Falls Sie noch weitere Fragen zur Entwicklung eines GPS-Trackers haben, freuen wir uns, Ihnen diese beantworten zu können. Benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.